Nachforschungsantrag

Ihre Paketsendung ist nach Rücksprache mit dem Empfänger nicht ausgeliefert worden bzw. ein Nachnahmebetrag wurde nach Auslieferung der Sendung Ihrem Konto nicht gutgeschrieben? Dann leiten wir für Sie die Nachforschung bei DHL ein.

Zeitpunkt zum Antrag

Bitte berücksichtigen Sie, dass ein nationaler Nachforschungsauftrag erst 6 Tage nach der Sendungseinlieferung gestellt werden sollte, da es in seltenen Fällen zu einer verspäteten Zustellung kommen kann. Internationale Nachforschungsaufträge sollten erst dann gestellt werden, wenn die in den Länderinformationen angegebene Laufzeit um mehr als zwei Wochen überschritten wurde, da es auch hier in seltenen Fällen zu einer verspäteten Zustellung kommen kann.

Benötigte Unterlagen zum Antrag

Für die Antragsstellung auf Nachforschung benötigen wir von Ihnen die Rechnungskopie der Sendung, die Sendungsnummer sowie das Versanddatum (Einlieferungsliste). Diese können Sie uns bequem per Email an service@h-b-h.de zukommen lassen. Unsere Serviceabteilung wird dann alles Weitere für Sie veranlassen.

Sendungsrecherche

Die Nachforschungen werden vom DHL-Servicecenter durchgeführt, die HBH erteilt nur den Auftrag zur Nachforschung.

Rückmeldung und Schadensabwicklung

Nur Sie als Absender erhalten vom DHL-Servicecenter per Post die Rückmeldung über das Nachforschungsergebnis sowie über Art und Umfang der Ersatzleistung. Die HBH wird aus Datenschutzgründen nicht über den Zwischenstand oder das Endergebnis informiert. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Reklamationsbearbeitung ca. 14 Tage (ab Reklamationseingang) in Anspruch nehmen kann. Eine Rückmeldung vom DHL-Servicecenter erhalten Sie in jedem Fall.

Informationen zum Vorgang Nachforschung erhalten Sie auch auf der Homepage des zuständigen Dienstleisters DHL: http://www.dhl.de/de/paket/kundenservice/online-services/nachforschungsauftrag.html